Im Herzen der See

In Vorbereitung für sein neues Buch macht sich Autor Herman Melville Mitten des 19. Jahrhunderts auf den Weg in die amerikanische Küstenstadt Nuntucket. Dort lässt er sich von einem Überlebenden die schicksalhaften Umstände des Untergangs des Walfangschiffs Essex berichten. Das Buch wird später unter dem Titel „Moby Dick“ weltbekannt. Das ist die Geschichte, die im Film „Im Herzen der See“ (Kinostart: 3. Dezember 2015) erzählt wird.

1820 macht sich das Walfangschiff Essex auf die lange Reise. Da die Jagdgründe überfischt sind, macht sich die Crew unter der Leitung eines unerfahrenen Kapitäns in bisher kaum bereite Weiten des Meeres auf: In das Herz der See. Dort findet die Mannschaft auf eine Vielzahl an Walen, doch dann greift ein riesiger weißer Wal den Kutter an. Das Ungewöhnliche: Er scheint Rache zu nehmen für die Wal-Schlachtung, die von den Menschen betrieben wird.

Die Geschichte die im Film erzählt wird, weicht vom Buchinhalt „Moby Dick“ ab. Allerdings wirbt der Film auch nicht damit, eine Buchverfilmung zu sein. Es ist die ursprüngliche Geschichte, die laut den Sagen so oder so ähnlich tatsächlich geschehen ist und den Autor Herman Melville zu seinem Bestseller inspiriert hat. Die Geschichte ist spannend erzählt und bebildert: Langeweile kommt keine auf. Zu kritisieren ist allerdings die schwache Machart der Effekte. Die Kulisse wirkt, gerade zu Beginn, als die Handlung noch in Nuntucket spielt, sehr künstlich. Das zerstört ein wenig die Illusion der gezeigten „echten“ Welt.

Fazit: Interessante Geschichte, mit teilweise nur sehr einfachen Computereffekten.

8 von 10 Maiskörnern

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Im Herzen der See

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s