Ein Mann namens Ove

Mit „Ein Mann namens Ove“ läuft, ab dem 07. April 2016, ein schwedischer Film über einen alten ordnungsliebenden Griesgram im Kino. Was sich auf den ersten Blick recht trist anhört, hat uns jedoch sehr begeistert. Deshalb empfehlen wir, der Bestsellerverfilmung eine Chance zu geben.

Ein Mann namens Ove

Ove lebt allein in einer schwedischen Siedlung, in der er täglich mit seinen Runden meckernd für Ruhe und Ordnung sorgt. Doch seit dem Tod seiner geliebten Sonja hat der alte Ove eigentlich nur noch einen Wunsch: Er möchte selbst sterben. Mehrmals versucht er sich das Leben zu nehmen, wird dabei aber ständig gestört und muss sein Vorhaben immer wieder unterbrechen. Beispielsweise als eine neue chaotische Familie gegenüber einzieht und dabei erstmal seinen Briefkasten umfährt. Ove ist genervt und versucht diesen Störfaktor auszublenden, doch nach und nach bemerkt Ove, dass es doch noch Dinge gibt, für die es sich zu leben lohnt.

Der Film zeichnet sich durch eine perfekte Balance zwischen Rückblicken und gegenwärtigen Szenen aus, ohne dass der Wechsel nervig wird. Ove selbst sympathisiert trotz seiner griesgrämigen Art und wahrscheinlich gerade wegen seiner etwas sarkastisch-humorvollen Art schon ab der ersten Minute mit dem Zuschauer. Generell konnten wir als Zuschauer sehr gut mitfühlen und haben uns wie ein Teil der schwedischen Siedlung gefühlt. Die Handlung ist reich an Details und sehr schön umgesetzt. Besonders der Beginn des Films hat durch seine tragischen, aber auch schönen Elemente einen traurigen Touch, ohne dass der Film zu einer bedrückenden, oberflächlichen oder kitschigen Romanze mutiert.

Fazit: Unserer Meinung nach die perfekte Mischung zwischen tragischen, fröhlichen und lustigen Momenten – erzählt auf eine sehr charmante Art und Weise. Langeweile ist bei „Ein Mann namens Ove“ ein Fremdwort.

9 von 10 Maiskörner

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein Mann namens Ove

  1. neunzehn73er

    Hey cool!
    Ich hab das Buch gelesen und höre gerade auf Spotify in das Hörbuch hinein.
    Ich wusste nicht dass, das Buch verfilmt wird! Den muss ich mir unbedingt anschauen!

    Gruß der neunzehn73er

    Ach so, ich glaub dem Blog sollte ich mal folgen…. 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich das Buch bisher nicht geschafft habe. Aber wenn es nur halb so unterhaltsam ist wie der Film, lohnt es sich schon 😉 Und normalerweise sind Filme ja doch eher schlechter als Bücher, von daher… 🙂

      Vielen Dank für deinen „Daumen hoch“ für Popcornfilme! Wir freuen uns 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. neunzehn73er

        Dann solltest Du das unbedingt noch nachholen. 😉
        Generell lese ich auch erst das Buch und schaue dann den Film. Naja schafft man halt nicht immer.

        Gruß der neunzehn73er

        Gefällt 1 Person

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s