Triple 9

Ein Cop am Boden, verletzt oder sogar tot: Triple 9 ist der Polizei-Notrufcode für dieses Ereignis und Name eines neuen Actionthrillers (Kinostart: 5. Mai 2016). Der Streifen wird nicht stark beworben, obwohl er eigentlich gut besetzt ist. Heißt das auch, dass er sehenswert ist?

Triple 9.png

Im Auftrag der Russenmafia treibt eine vierköpfige Bande, bestehend aus ehemaligen Soldaten und korrupten Polizisten, in Atlanta ihr Unwesen. Durch ihre militärische Ausbildung sind sie für die außergewöhnlichen Coups geeignet. Um für Ablenkung für einen besonders schwierigen Überfall zu sorgen soll ein unbeteiliger Polizist sterben. Das beabsichtige Opfer stellt sich allerdings ausgerechnet als der Neffe des Sergeant heraus. Deswegen wird die Verfolgung der Verbrecherbande zur Chef-Sache erklärt.

Unter anderem mit Kate Winslet, Aaron Paul, Woody Harrelson und Casey Affleck stehen einige namenhafte Schauspieler im Cast des neuen Action-Thrillers. Tatsächlich liefern sie eine gute Arbeit ab, teilweise auch weil sie in einer Rolle zu sehen sind, die man normalerweise nicht von ihnen gewohnt ist. So zeigt Winslet ihre düstere, kaltblütige Seite. Als Zuschauer schwankt man zwischen der Befürwortung der Helden und der Antihelden, weil sie immer wieder andere Seiten von sich zeigen. Bei der Vielzahl der Charaktere ist allerdings klar, dass nicht bei jedem einzelnen in die Tiefe gegangen wird.

Finster und brutal ist auch die Grundstimmung des Films, in der sich gleich mehrere Handlungsstränge parallel entwickeln. Das führt ab und an zu einem leichten Durcheinander, spricht aber auch für die durchaus raffinierte Story, die einfach nicht in einem Strang erzählt werden kann. Die Action ist insgesamt sehenswert, auch wenn sie keine Besonderheiten aufweist. Trotz seiner knapp zwei Stunden Laufzeit kommen keine Längen auf. Immer wieder, wenn man denkt, man wüsste wie sich der Raubzug entwickelt, kommt eine unerwartete Wendung ins Spiel. Fans von Actionfilmen kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten, klar ist natürlich, dass dieses Genre nicht alle Zuschauer ansprechen wird.

Fazit: Überraschend cleverer Thriller-Streifen, zwar ohne knallige Action, dafür mit starken Rollen.

8 von 10 Maiskörnern

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

Advertisements

3 Gedanken zu “Triple 9

    1. Wo hat er denn in deinen Augen Potential verschenkt? Der Film hat allerdings tatsächlich deswegen so viele Punkte bekommen, weil er im Unterschied zu anderen Action-Streifen doch mehr geboten hat. Zugegeben, ich (tatsächlich als Genre-Liebhaber 😉 ) habe schon viele Action-Filme gesehen… und auch schon viele schlechte. Im Großen und Ganzen gabs hier dann doch ein Unterschied 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Ich fand die Grundstory hätte mehr hergegeben. Der Film verzettelte sich irgendwie in zu viele Subplots. Und auch der grandiose Cast fand ich teilweise verschenkt. Wie du schon treffend geschrieben hast, war es spannend die Schauspieler mal in ungewöhnlichen Rollen zu sehen. Leider konnten aber die wenigsten ihre Klasse zeigen. Vor allem von der Rolle von Kate Winslet war ich enttäuscht. Was ich nicht den schauspielerischen Leistungen zuschreibe, sondern viel mehr dem Drehbuch. Ich bin auch ein Genre-Liebhaber und habe mich schon alleine beim Trailer in den Film verliebt. Cast, Story, Regisseur und Trailer versprachen einen Heist Movie wie Heat oder The Town. Davon war Triple 9 aber meilenweit entfernt.

    Gefällt mir

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s