Angry Birds – Der Film

Mit Lara Croft, Hitman und oder demnächst Warcraft versucht Hollywood immer wieder, an den Erfolg der Videospiele mit einem Film anzuknüpfen. „Angry Birds – Der Film“ (Kinostart: 12. Mai 2016)  ist das jüngste Beispiel einer solchen Videospiel-Verfilmung. Die App lockte über eine Milliarde Nutzer, wird der Kinofilm nun auch so erfolgreich?

Angry Birds

Auf einer idyllischen einsamen Insel mitten im Ozean leben viele verschiedene, aber flugunfähige Vögel in Harmonie und Frieden. Lediglich der leidenschaftliche Red ist ein Außenseiter und leidet unter regelmäßigen Wutausbrüchen. Bei einer Anti-Wut-Therapie lernt Red seine Außenseiter-Freunde Chuck und Bombe kennen, die seine Gemütsschwankungen gut nachvollziehen können. Mit der Ankunft der grünen Schweine kehrt Aufregung auf die Vogelinsel. Während so gut wie alle Inselbewohner die Neuankömmlinge willkommen heißen, ist Red von Anfang an skeptisch und wittert die Gefahr…

Nachdem bereits zahlreiche Trailer vor dem Kinostart veröffentlicht wurden, kannten wir schon einige Szenen. Besonders der Anfang des Films war eine bloße Aneinanderreihung der bekannten Trailersequenzen. Während im Spiel die wütenden Vögel weder Arme noch Beine haben, wurden ihnen diese in der Verfilmung hinzugefügt, um für eine bessere Gestik zu sorgen. Generell haben wir zwar die Parallelen zum Videospiel gesehen, doch diese werden erst recht spät deutlich. Die Handlung ist sehr einfach gestrickt und hat nicht den tiefgründigen Charme wie viele andere der bekannten Animationsfilme. Einige Gags haben uns zwar zum lachen gebracht, besonders wenn es um den leidenschaftlichen Red geht, mit dem man sich doch recht gut identifizieren kann, allerdings sind die meisten Gags doch recht flach und für Erwachsene schlichtweg nicht witzig. Die Musikauswahl und die Auswahl der Synchronstimmen sind recht gut gelungen und tragen zur Atmosphäre des Films bei.

Fazit: Ein netter Film für die Kleinen mit einfacher Handlung und kindlichem Humor. Der Videospiel-Vorlage kommt zwar rüber, ist aber auch nicht mehr als eine simple Vorlage.

6 von 10 Maiskörner

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

Advertisements

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s