Bastille Day

Die Franzosen können nicht nur Herzschmerz (Birnenkuchen mit Lavendel), sondern auch derben Humor (Ziemlich beste Freunde). Können sie auch Action? Mit „Bastille Day“ (Kinostart: 23. Juni 2016) versuchen sie es zumindest.

Bastille Day.png

Michael Mason ist ein amerikanischer Taschendieb, der sich auf den Straßen von Paris am Eigentum fremder Menschen bereichert. Den letzten Diebstahl hätte er allerdings besser nicht begangen: Er lässt eine Handtasche mitgehen, entdeckt nichts wertvolles und lässt sie dann zurück. Doch in der Tasche ist eine Bombe deponiert, die auch prompt explodiert und mehrere Menschen tötet. Michael gerät ins Visier des Geheimdienstes, der herausfinden will, was hinter der Bombe steckt. Ehe er sich versieht, ist Michael zwischen den Fronten des amerikanischen und französischen Gemeindienstes. Was hat es mit der Bombe auf sich und warum sind plötzlich alle am Tod von Michael interessiert?

Es ist schon eine etwas eigenartige Situation: Im Film sieht man, wie mitten in Paris eine Bombe explodiert. Ein Szenario, das vor dem Hintergrund der Terror-Anschläge in Europa erschreckend authentisch erscheint. Somit bekommt der Film unfreiwillig einen realen Hintergrund. Glücklicherweise vergeht dieser Beigeschmack mit der Zeit. Was bleibt ist ein temporeicher Actionfilm, der sich kaum eine Ruhepause gönnt. Von Beginn an ist die Spannung da. Die Schauspieler sind gut besetzt, haben aber im Laufe des Films kaum Gelegenheit sich zu zeigen. Im Mittelpunkt steht die Story, die keine große Ausflüge in die Bedeutungslosigkeit betreibt. Das macht die Geschichte allerdings auch etwas austauschbar, gegen Ende wird deutlich klar worauf es hinaus läuft. Das Finale selbst kann dann keinen Höhepunkt setzten.

Fazit: Ein temporeicher Action-Film zum Mitfiebern, allerdings mit kaum Neuheiten und einem vergleichsweise laschem Ende

6 von 10 Maiskörner

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

Advertisements

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s