Mike & Dave Need Wedding Dates

Partyfilme müssten doch eigentlich optimale Popcornfilme sein. Doch wir finden: Popcornfilme machen nur Spaß, wenn das Thema auch mal von Sauf- und Sex-Witzen abweicht. Besonders Zac Efron scheint in letzter Zeit der Inbegriff niveauloser Partyfilme geworden zu sein. Doch was sagt das über den Film „Mike and Dave Need Wedding Dates“ (Kinostart: 1. September 2016) aus, wenn seine Rolle tatsächlich noch die zurückhaltenste ist?

Mike and Dave Need Wedding Dates.png

Die Brüder Mike und Dave sind feierwütige Junggesellen, die gerne mal eskalieren. Nachdem sie bereits mehrere Familienfeste gecrasht haben, möchte ihre Schwester Jeanie sicher gehen und stellt ihnen die Bedingung, dass sie jeweils ein Date zur ihrer Hochzeit in Hawaii mitbringen müssen, um etwas gebändigt zu werden. Mike and Dave suchen im Internet und Fernsehen nach netten und braven Begleiterinnen, die ihrer Familie gefallen könnten. Da werden Alice und Tatjana auf die beiden Jungs und die kostenlose Urlaubsreise nach Hawaii aufmerksam. Das Problem: Alice und Tatjana sind alles andere als nette, brave Vorzeigedamen.

Unsere Erwartungen an „Mike and Dave Need Wedding Dates“ waren nicht besonders hoch – demnach konnten wir auch nicht wirklich enttäuscht werden. Die Handlung nimmt sehr schnell den bereits geahnten Verlauf an. Es wird sich kaum Mühe gegeben, die Geschichte nur annähernd spannend zu machen oder mit unerwarteten Wendungen anzureichern. Was folgt sind eineinhalb Stunden alberne, flache und niveaulose Gags, die zumindest teilweise immerhin zünden. Trotz der dümmlichen Witze mussten wir uns aber bei diesem Film, im Gegensatz zu anderer solcher Werke wie beispielsweise Bad Neighbors, nicht ununterbrochen fremdschämen. Zwischendurch versucht der Film sogar etwas Romantik aufkommen zu lassen, was allerdings aufgrund der vielen Sexwitze einfach nur albern und unauthentisch wirkt. Deshalb ist der Streifen für uns nur durchschnittlich, für das Publikum im Teenager-Alter dank des Casts und der Thematik aber bestimmt ein voller Erfolg.

Fazit: „Mike and Dave Need Wedding Dates“ ist leichte Kost, ohne viel Niveau, dafür aber mit ein paar Lachern. Zac Efron, Anna Kendrick und Co. gehen ihren üblichen Rollencharaktern nach.

5 von 10 Maiskörner

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst

Advertisements

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s