Verborgene Schönheit

Der Verlust des eigenen Kindes ist das wohl Schlimmste was einem Menschen widerfahren kann. „Verborgene Schönheit“ (Kinostart 19. Januar 2017) erzählt, wie die Kraft der Freundschaft die Lebensfreude der Betroffenen zurück bringen kann.

Verborgene Schönheit.png

Der erfolgreiche Agenturchef und liebende Vater Howard verliert seine 6-jährige Tochter und ist auch ein Jahr nach ihrem Tod noch nicht wieder bereit, berufliche Entscheidungen zu treffen oder Freude am Leben zuzulassen. Seine Freunde würden ihm gerne helfen, seine Trauer zu überwinden, doch jeder Versuch erscheint erfolglos. Unterdessen schreibt Howard Briefe an die Liebe, die Zeit und den Tod – die drei Elemente, die seiner Meinung nach jeden Menschen verbinden. Seine Freunde entwerfen einen gewagten Plan, um ihn damit zu konfrontieren.

Das beste an „Verborgene Schönheit“ ist wohl der Cast. Mit Will Smith, Kate Winslet, Helen Mirren und Keira Knightley ist es nahezu selbstverständlich, dass dieser Film durch seine Schauspieler getragen wird. Obwohl Will Smith mit seiner träumerhaften Rolle als Howard im Mittelpunkt der Handlung steht, sind alle Charaktere stark und gleichermaßen präsent.

Die Geschichte behandelt ein eigentlich ernstes und tiefgründiges Thema. Allerdings schwankt der Film ständig zwischen tiefgründigen und raffinierten Szenen, die zum reflektieren anregen und ausreichend Interpretationsspielraum bieten, und sehr einfachen und kitschigen Szenen hin und her, die teilweise so märchenhaft wirken, dass sie dem Film an Ernsthaftigkeit nehmen.

Die Umsetzung ist einfach gehalten und recht vorhersehbar. Auch wenn uns das Ende dann doch etwas überrascht hat, ist der Funke irgendwie nicht über gesprungen.

Fazit: Ein Film, der, wenn man sich darauf einlässt, nett anzusehen ist. In einem Jahr wird sich wohl nur niemand mehr daran erinnern. Schade, da wurde definitiv Potenzial verschenkt.

6 von 10 Maiskörner

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

 

Advertisements

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s