Fast & Furious 8

Es ist ein Erfolgsformat: Die Fast & Furios-Reihe. Seit dem Start der Serie 2001 sind die Einspielergebnisse (und auch das Budget) von Film zu Film gestiegen. (Eine Ausnahme stellt nur der Teil „Tokyo Drift“ dar…). Logisch also, dass diese Kuh noch so lange gemolken wird, solange sie Milch gibt. Mit Fast & Furious 8 (Kinostart: 12. April) wurde der Grundstein für eine neue Trilogie in der Serie gelegt. Teil 9 (2019) und Teil 10 (2021) sind schon in Planung.

Fast 8

In der Autofreak-Crew rund um Dom (Vin Diesel) ist Ruhe eingekehrt. So ist er mit Letty (Michelle Rodriguez) zu den Flitterwochen nach Kuba aufgebrochen. Doch die Ruhe währt nicht lange, eine unbekannte Frau erpresst Dom und so bleibt ihm keine Wahl, als sich gegen seine Freunde zu stellen. Der Rest der Crew, die ebenfalls von Dom enttäuscht wurde, tut sich mit Mr. Nobody (Kurt Russell) zusammen, um Doms Sinneswandel zu enthüllen und gleichzeitig eine Reihe von Cyber-Verbrechen aufzudecken. Dabei werden sie auch von ihrem ehemaligen Feind Deckard Shaw (Jason Statham) unterstützt. Eine rasante Jagd rund um den Globus beginnt, um den wahren Grund hinter Doms Sinneswandel zu erfahren.

Autos, Machos und Rennen: Das erwartet der Besucher, wenn er Fast & Furious sehen möchte – und das bekommt er auch in Teil 8 wieder. Der Film steigt sogar gleich mit einer der beliebt-berüchtigten Autorennszenen ein. Aber das wird dann auch die letzte gewesen sein, denn der Trend, der sich im Laufe der Filmreihe entwickelt hat, wird fortgesetzt. Es steht wieder weniger das Tuning, die Autos und die Rennen im Mittelpunkt, dafür mehr die Action, Explosionen und die Jagd der Bösewichte. Das ist ein bisschen schade. Aber nichtsdestotrotz weiß der Film zu überzeugen.

Als Zuschauer ist es nur bedingt notwendig, die anderen Teile gesehen zu haben – man kommt auch so sehr gut in das Geschehen. Die Story ist nicht sehr detailliert und wird mit Witz aber einigen stumpf-doofen Dialogen erzählt. Aber das erwartet man wohl auch nicht von Fast 8. Wer waghalsige Verfolgungsjagden, wilde Schießereien und ungewöhnliche Gefährte will, wird an Fast 8 seine Freude haben.

Fazit: Es fliegen wieder die Fetzen – Fast & Furious ist zurück. Sehenswerte Action, amüsante Unterhaltung und schnelle Autos. Die Zeit vergeht wie im Flug – aber die Autos stehen nicht mehr im Mittelpunkt.

8 von 10 Maiskörner

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.

 

Advertisements

Deine Meinung zum Film

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s