The Boss Baby

Geschwister. Das ist so eine Sache – manche lieben sie, andere hassen sie. Auf den siebenjährigen Tim in „The Boss Baby“ (Kinostart: 30. März 2017) trifft eher Letzteres zu, doch das mag auch daran liegen, dass mit dem neuen Baby irgendwas nicht stimmt.

Boss Baby

Tim ist ein überaus glückliches Kind, der die volle Aufmerksamkeit seiner Eltern genießt. Doch dann wird plötzlich alles anders, denn Tim bekommt einen Babybruder und schnell ist all die Aufmerksamkeit und Liebe seiner Eltern nur noch auf das neue Baby gerichtet. Nach und nach fällt Tim immer mehr auf, dass sich das Baby komisch verhält und findet heraus, dass das Baby eigentlich gar kein Baby ist – sondern ein Manager der Baby Corp., einem Unternehmen, das die Babys herstellt und starke Konkurrenz fürchtet. Denn die Liebe dieser Welt droht immer mehr von Babies auf Hundewelpen umverteilt zu werden. Widerwillig verbünden sich die unfreiwilligen Brüder, um die Katastrophe aufzuhalten.

Weiterlesen „The Boss Baby“

The Lego Batman Movie

Dass hinter Lego mehr stecken kann, als „einfache“ Klötzchen, hat Warner Bros. vor ziemlich genau drei Jahren bewiesen. „The Lego Movie“ kam bei den Kritiken recht gut weg, und auch das Publikum verhalf dem Film zu einem akzeptablen Einspielergebnis. In Zeiten von massenhaften Fortsetzungen und Franchises war also schnell klar, dass eine Fortsetzung der Reihe her musste: „The Lego Batman Movie“ (Kinostart: 9. Februar 2017).

Lego Batman Movie.png

Batman ist ein Draufgänger durch und durch: Er legt Verbrechern das Handwerk, allerdings nicht ohne die halbe Stadt in Schutt und Asche zu zu legen. Dann lässt er sich gerne feiern – Im Mittelpunkt stehen ist voll sein Ding. Doch was keiner ahnt: Hinter der Maske steckt ein einsames und bindungsscheues Lego-Männchen. Umso schwerer fällt es ihm, die Hilfe anzunehmen, die er doch so dringend braucht, als eine wahre Flut an Bösewichten über die Stadt herfällt.

Weiterlesen „The Lego Batman Movie“

Vaiana

Nach „Zoomania“ kommt kurz vor Weihnachten der zweite große Disney-Film des Jahres 2016 in die deutschen Kinos. Zum Filmstart in den USA schoss der Film gleich an die Spitze der Kinocharts. Der Erfolg wird dem Film gerecht sagen wir, aber mehr dazu in unserer Kritik zu „Vaiana“ (Kinostart: 22. Dezember 2016). Soviel vorweg: Der Beitrag „Die magischen 10 Maiskörner“ war vielleicht etwas zu voreilig.

Vaiana.png

Vaiana ist die Tochter des Motunui-Häuptlings Tui, der zusammen mit seinem Volk auf einer grünen Insel in Frieden lebt. Schon seit ihrer Geburt hat sie ein besonderes Verhältnis zum Meer, doch die Stammesbewohner fürchten die Weite des Ozeans und überschreiten nie die Grenze des Riffs. Doch mit der Zeit verliert die Insel an Fruchtbarkeit, Vaiana sieht keine andere Möglichkeit, als sich mit einem Segelschiff auf die Suche nach der Halbgott-Legende Maui zu machen. Dieser soll, so sagen es Mythen, in der Lage sein, der Insel die Pflanzen- und Tierwelt wieder zurück zu geben. Doch nach und nach merkt Vaiana, warum ihre Stammesgenossen das Meer meiden, denn es ist nicht so friedlich wie direkt vor der Insel.

Weiterlesen „Vaiana“