Arrival

Die Außerirdischen sind gelandet – mal wieder. Die Erde versinkt im Chaos – mal wieder. Ist „Arrival“ (Kinostart: 24. November) nur ein weiterer Apokalypse-Film?

Arrival.png

Ohne Vorzeichen erscheinen an zwölf verschiedenen Orten der Welt muschelförmige und riesige Raumschiffe auf der Erde. Die amerikanische Regierung sperrt mit dem Militär den Landeplatz der regungslosen Besucher ab. Um mit ihnen Kontakt aufnehmen zu können, holen sie Sprachforscherin Louise Banks (Amy Adams) und Physiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) ins Boot. Sie sollen herausfinden, was die Raumschiffe auf der Erde suchen – und begeben sich dafür ins Innere. Doch weltweit breitet sich eine Welle der Panik aus. Für die Forscher bleibt nicht viel Zeit, um das Rätsel um die Aliens zu lösen.

Weiterlesen

Independence Day: Wiederkehr

Eigentlich, so heißt es, hält Roland Emmerich nicht viel von Fortsetzungen. Doch jetzt, 20 Jahre nach dem ersten Teil, ist er von dieser Einstellung abgewichen, und hat erstmals in seiner Karriere einen zweiten Teil in die Kinos gebracht: „Independence Day: Wiederkehr“ (Kinostart: 14. Juli 2016).

Independence Day.png

20 Jahre sind vergangen, seitdem die Aliens die Erde angegriffen haben. Die Menschen haben die Städte wieder aufbauen können und haben mittlerweile Verteidigungslinien zum Schutz vor neuen Angriffen aus der Galaxie errichtet. Eigentlich ist alles in bester Ordnung, doch plötzlich erwacht das Wrack des Mutterschiffs, welches 1996 zurückgelassen wurde, wieder zum Leben. Und nicht nur das, ein neues und noch viel größeres Raumschiff steuert auf die Erde zu und lässt sich selbst von den Abwehrsystemen nicht aufhalten. Alte Bekannte und neue Helden setzen alles daran, den Untergang der Erde zu verhindern.

Weiterlesen