The Lego Batman Movie

Dass hinter Lego mehr stecken kann, als „einfache“ Klötzchen, hat Warner Bros. vor ziemlich genau drei Jahren bewiesen. „The Lego Movie“ kam bei den Kritiken recht gut weg, und auch das Publikum verhalf dem Film zu einem akzeptablen Einspielergebnis. In Zeiten von massenhaften Fortsetzungen und Franchises war also schnell klar, dass eine Fortsetzung der Reihe her musste: „The Lego Batman Movie“ (Kinostart: 9. Februar 2017).

Lego Batman Movie.png

Batman ist ein Draufgänger durch und durch: Er legt Verbrechern das Handwerk, allerdings nicht ohne die halbe Stadt in Schutt und Asche zu zu legen. Dann lässt er sich gerne feiern – Im Mittelpunkt stehen ist voll sein Ding. Doch was keiner ahnt: Hinter der Maske steckt ein einsames und bindungsscheues Lego-Männchen. Umso schwerer fällt es ihm, die Hilfe anzunehmen, die er doch so dringend braucht, als eine wahre Flut an Bösewichten über die Stadt herfällt.

Suicide Squad

Die nächsten Comic-Helden bekommen ihre eigene Leinwandadaption: DC hat dem „Suicide Squad“ (Kinostart: 18. August 2016) einen eigenen Film gewidmet. Aber natürlich haben auch andere DC-Helden einen Cameo-Auftritt bekommen. Es heißt allerdings, dass noch während des Drehs am Drehbuch nachgebessert wurde, um den Film etwas witziger zu machen. Ob es geholfen hat?

Suicide Squad.png

Nach den Geschehnissen in „Batman v. Superman: Dawn of Justice“ arbeitet die Regierung an einer Allianz, die es im Zweifelsfall auch mit außer Kontrolle geratenen Superhelden aufnehmen könnte. Jedem ist klar, dass das ein Selbstmordkommando wäre. Also wählte man sich Kandidaten aus, die keine andere Wahl haben: Übernatürlich veranlagte Kriminelle. Die Einheit unter Führung der US-Regierung besteht dabei aus dem Auftragskiller Deadshot, der durchgedrehten Harley Quinn, dem pyrokinetischen El Diablo, dem Dieb Captain Boomerang, dem kannibalischenn Killer Croc, und dem Söldner Slipknot. Mit einem Sprengsatz im Hals werden sie gezwungen einer Hexen-Göttin und ihrem Bruder gegenübergetretenen, die Midway City in Aufruhr versetzen. Dass dabei so mancher Krimineller auch andere Pläne verfolgt, und unter anderem Joker und Batman mitmischen, macht die Mission nicht unbedingt einfacher.

Batman v Superman: Dawn of Justice

Die beiden DC-Helden Batman und Superman treffen endlich aufeinander. Nachdem der Starttermin mehrfach verschoben wurde ist Batman v Superman: Dawn of Justice (Kinostart: 24.März 2016) nun in den Kinos zu sehen.

SupermanVBatman

Thematisch setzt der Film dort ein, wo der erste Teil der Reihe, Man of Steel, endet. Die Erde soll in ein neues Krypton verwandelt werden, was von Superman allerdings verhindet werden kann. Neu ist nun die Sicht der Dinge von Bruce Wayne alias Batman. Dieser macht Superman für die Zerstörung der Stadt, unter deren Trümmern auch zahlreiche seiner Angestellten ihr Leben verloren, verantwortlich. Er befürchtet, dass die Erde irgendwann durch Supermans Einfluss endgültig zerstört wird. Um das zu verhindern nimmt er dessen Spur auf. Gleichzeitig forscht der Unternehmer Lex Luthor an einer neuen Waffe, die Schwierigkeiten für den Superhelden mit sich bringt.