Star Wars – Die letzten Jedi

Wenn die bekannte Melodie ertönt und die einleitenden Buchstaben in die weiten des Weltalls fliegen, dann geht jedem Star Wars-Fan das Herz auf. Wir zählen uns hier nicht zu den Hardcore-Anhängern, was aber nicht heißt, dass wir uns „Star Wars – Die letzten Jedi“ (Kinostart: 14. Dezember 2017) durch die Lappen gehen lassen wollen.

Star Wars 8

Die Starkiller-Basis der Ersten Ordnung ist zerstört, die Neue Republik ist aber geschwächt. Rey (Daisy Ridley), mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht bei Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Doch die Erste Ordnung wirft ihren Schatten auch auf Luke und Rey: Der verlorene, ehemalige Schützling des alten Meisters, Kylo Ren (Adam Driver), hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm der finstere Strippenzieher Snoke (Andy Serkis) auftrug…

Weiterlesen „Star Wars – Die letzten Jedi“

Mord im Orient-Express

Eine erlesene Gesellschaft reist im Orient-Express von Istanbul nach London, doch dann geschieht ein Mord! Zum Glück ist zufällig niemand geringeres als der beste Detektiv der Welt an Bord. „Mord im Orient-Express“ (Kinostart: 9. November 2017) zeigt eine Story, die mittlerweile zum fünften Mal auf die Leinwand kommt!

Mord im Orient Express.png

Nachdem Hercule Poirot (Kenneth Branagh) mit seinem exzellenten Verstand mal wieder einen schwierigen Fall gelöst hat, will er eigentlich nur schnell die Rückreise antreten. Über Kontakte bekommt er noch einen Platz im eigentlich ausgebuchten Orient-Express von Istanbul nach London. Doch an Bord des Luxus-Zuges ist an Entspannung nicht zu denken: Ein Mord geschieht und der Mörder muss noch im Zug sein! Denn dieser steckt wegen einer Lawine mitten im Gebirge fest. Erneut muss Poirot all sein Können zusammennehmen, um den Mörder ausmachen zu können.

Weiterlesen „Mord im Orient-Express“

Star Wars – Das Erwachen der Macht

Es ist wohl einer der meisterwartesten Filmstarts in diesem Kinojahr: Der Beginn der Fortsetzungstriologie zu Star Wars. Mit „Star Wars – Das Erwachen der Macht“ (Kinostart: 17. Dezember 2015) ist nun der Film gestartet, der schon vor Veröffentlichung einen Rekord für die meisten verkauften Vorabtickets aufgestellt hat.

Die Handlung setzt viele Jahre nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ ein. Die diktatorische Führung „Erste Ordnung“ ist an der Spitze der Galaxie und versucht den Widerstand zu zerschlagen. Eine wild zusammenwürfelte Gruppe tut sich zusammen, um der brutalen Invasion ein Ende zu setzen.

Im Voraus wurde nicht viel über die Handlung der neuen Triologie bekannt, viele Gerüchte enstanden und die Euphorie wuchs in unmessbare Höhen. Doch je höher die Erwartung, desto größer ist auch die mögliche Fallhöhe für den Film. Und das Ergebnis? „Star Wars – Das Erwachen der Macht“ ist ein solider Spielfilm: Interessante Story, toll animierte Effekte und eben das gewisse „Star Wars“-Etwas. Der Film schließt auch glaubhaft an die Vorgänger an, ohne das es allerdings nötig ist, alle vorherigen Teile genau im Kopf zu haben. Die Schauspieler hauchen ihren Rollen Leben ein, man nimmt ihnen das Gespielte ab. Alles in allem macht der Film Lust auf die nächsten zwei Teile, die 2017 und 2019 erscheinen sollen.

Was allerdings ein wenig zu kritisieren wäre ist, dass das Besondere gefehlt hat, das WOW. Wie anfangs andeutet ist es ein solider Film, ohne viele filmische Überraschungen und Besonderheiten. Der Kinobesuch lohnt sich auf jeden Fall, der Hype darum war aber etwas zu viel für dieses Ergebnis.

Fazit: Sehenswerte Fortsetzung mit tollen Effekten, wunderbares Popcornkino, was nicht enttäuscht aber auch nicht vom Hocker reißt.

8 von 10 Maiskörnern

Ein Gefällt mir auf unserer Facebook-Seite sorgt dafür, dass du keine unserer Kritiken verpasst.