Tschick

Autos klauen, rebellieren und Sex haben – das waren die ersten Eindrücke, die wir vom Inhalt der neuen Literaturverfilmung „Tschick“ (Kinostart 15. September 2016) hatten. Als wir dann erfahren haben, dass der Ursprungsroman momentan zur Schullektüre zählt, stand für uns fest: Den Film müssen wir sehen, um seine unterschwellige, tiefgreifende Geschichte kennenzulernen und um irgendwie zu verstehen, warum wir uns damals mit Kafka, Dürrenmatt und von Kleist beschäftigen mussten 😉

Tschick.png

Maik ist zwar wohlhabend, aber aufgrund seiner alkoholkranken Mutter und seines sehr beschäftigten Vaters hauptsächlich auf sich alleine gestellt. Dazu kommt, dass er in seiner Klasse „der Unsichtbare“ ist und ihn sein Schwarm, Tatjana, noch nicht einmal bemerkt. Als Tschick, ein heruntergekommener russischer Spätaussiedler, in seine Klasse kommt, werden die beiden nach einer Weile Freunde und machen sich mit einem „geliehenen“ Auto auf in ein verrücktes Abenteuer. Dabei lernen sie was es bedeutet mutig zu sein und Verantwortung zu übernehmen.

Männertag

Roadtrips, um den letzten Wunsch eines Freundes zu erfüllen, sind jetzt nicht die allerneuste Idee der Kinowelt. Dabei geht es einerseits um eine emotionale Seite, andererseits ist diese meist verbunden mit einem wilden Abenteuer für die Verbliebenen. Der neue Streifen „Männertag“ (Kinostart: 8. September 2016) greift exakt dieses Thema auf: Vier Freunde unterwegs mit einem Bierbike.

mannertag

Zu Schulzeiten sind Stevie, Peter, Chris, Klaus-Maria und Dieter die besten Freunde und beschließen sich jedes Jahr am Vatertag zu treffen und sich die Kante zu geben. Im Laufe der Zeit entfernen sie sich jedoch immer weiter voneinander und treffen sich immer seltener, da jeder mit seinem eigenen Leben viel zu beschäftigt ist. Der plötzliche Tod von Dieter bringt sie nach 10 Jahren wieder zusammen und gemeinsam machen sie sich auf einen Road-Trip der besonderen Art, um Dieter seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Dabei stoßen sie aber auf mehr als nur ein Hindernis, zum Beispiel als sie auf ihren einstigen Erzrivalen stoßen…

Wie Männer über Frauen reden

Wenn das weibliche Geschlecht nicht anwesend ist, wie reden Männer über Frauen? (Kinostart: 12. Mai) Und wie sieht es mit den Frauen aus? Wie reden sie über die Männer? Fragen über Fragen, die die deutsche Komödie beantworten möchte.

Wie Männer über Frauen reden.png

Der alleinerziehende Vater DJ und der beste Kumpel Frankie sind glücklich damit, keine feste Partnerin zu haben. Stattdessen reißen sie in Frankies Bar einfach immer eine neue Frau auf. Anders drauf ist DJs Sohn Martini, der nach der großen Liebe Ausschau hält und bisher nur enttäuscht wurde, sehr zur Belustigung seines Vaters. Aber dann verliebt sich Frankie doch in die beste Freundin der Clique, Tine, und bringt damit die Gruppe durcheinander. Doch auch Tine macht sich mit ihren Freundinnen Gedanken darüber wie ihre Zukunft mit den Jungs aussieht und was sie machen könnte, um ihre Ziele zu erreichen.