Fast & Furious 8

Es ist ein Erfolgsformat: Die Fast & Furios-Reihe. Seit dem Start der Serie 2001 sind die Einspielergebnisse (und auch das Budget) von Film zu Film gestiegen. (Eine Ausnahme stellt nur der Teil „Tokyo Drift“ dar…). Logisch also, dass diese Kuh noch so lange gemolken wird, solange sie Milch gibt. Mit Fast & Furious 8 (Kinostart: 12. April) wurde der Grundstein für eine neue Trilogie in der Serie gelegt. Teil 9 (2019) und Teil 10 (2021) sind schon in Planung.

Fast 8

In der Autofreak-Crew rund um Dom (Vin Diesel) ist Ruhe eingekehrt. So ist er mit Letty (Michelle Rodriguez) zu den Flitterwochen nach Kuba aufgebrochen. Doch die Ruhe währt nicht lange, eine unbekannte Frau erpresst Dom und so bleibt ihm keine Wahl, als sich gegen seine Freunde zu stellen. Der Rest der Crew, die ebenfalls von Dom enttäuscht wurde, tut sich mit Mr. Nobody (Kurt Russell) zusammen, um Doms Sinneswandel zu enthüllen und gleichzeitig eine Reihe von Cyber-Verbrechen aufzudecken. Dabei werden sie auch von ihrem ehemaligen Feind Deckard Shaw (Jason Statham) unterstützt. Eine rasante Jagd rund um den Globus beginnt, um den wahren Grund hinter Doms Sinneswandel zu erfahren.

Weiterlesen

Abgang mit Stil

Ein Seniorenfilm mit Morgan Freeman – mittlerweile nichts neues mehr, aber nach „Das Beste kommt zum Schluss“ und „Last Vegas“, doch immer ein Kinobesuch wert. Das neuste Werk „Abgang mit Stil“ handelt um drei raffinierte Senioren, die unter die Gangster gehen.

Abgang mit Stil.png

Den drei Freunden Willie, Joe und Albert wird die Pension gestrichen, sodass sie kurz vor der Pleite stehen und ihre Familien nicht mehr versorgen können. Kurzerhand fassen sie eine extreme Entscheidung – sie wollen die Bank ausrauben, die für die Streichung ihrer Pension verantwortlich ist. Dabei ist ihnen aber wichtig, dass sie sich nur das Geld holen, das ihnen auch zusteht. Diese Mission ist ein riskantes Abenteuer, das einer sorgfältigen Vorbereitung bedarf und für das sie die Hilfe eines richtigen Gangsters benötigen, der ihnen alle wichtigen Details beibringen soll.

Weiterlesen

Free Fire

Eine Aktion, die in manchen Filmen nur wenigen Minuten einnimmt, füllt in Free Fire (Kinostart: 6. April 2017) gleich 90 Minuten. Denn eigentlich sollte in einer Lagerhalle nur ein simpler Waffendeal über die Bühne gehen: Maschinenpistolen gegen Bargeld. Aber dann kommt doch alles anders.

Free Fire

Im Amerika der 1970er Jahre haben sich eine Hand voll Gangster auf einen Deal geeinigt. Waffen gegen Kohle. Vermittelt wurde das Geschäft zwischen den Iren und den dubiosen Geschäftsmännern durch die schlagfertige Justine (Brie Larson). Doch trotzdem traut niemanden dem anderen auch nur ein wenig – und in dieser angespannnten Situation reicht ein kleiner Funke aus, um das Pulverfass explodieren zu lassen. Und wie sollte es anders sein: Ein Missverständnis sorgt dafür, dass jeder befürchtet benachteiligt zu werden – und dann fällt der erste Schuss. Und viele weitere folgen.

Weiterlesen