Paddington 2

Eigentlich sind wir ja zu alt für Kinderfilme. Aber irgendwie schauen wir sie uns trotzdem noch gerne an. Nach unserer durchaus positiven Erfahrung mit Paddington (2014), war es für uns wie eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns auch den zweiten Teil ansehen: Paddington 2 (Filmstart: 23. November 2017).

Paddington 2

Bären sind große und wilde Bestien? Nein, nicht alle! Paddington ist ein liebenswerter, kleiner Bär, der hauptsächlich durch seine höfliche, zuvorkommende Art auffällt. Kein Wunder, dass er in London schnell ein Zuhause bei einer Familie gefunden hat. Mittlerweile hat sich der Bär mit dem roten Schlapphut und dem blauen Dufflecoat gut eingelebt. Passend zu Tante Lucys Geburtstag macht er sich so auf die Suche nach einem Geschenk. In einem Antiquitäten-Geschäft wird er fündig – doch leider kann er sich das auserwählte Popup-Buch nicht leisten. So besorgt sich der tollpatschige Bär einige Nebenjobs, um etwas Geld zu verdienen. Als er dann wieder in das Antiquariat kommt, ist das Buch aber weg – geklaut! Und das Schlimmste: Paddington wird verdächtigt, das Buch gestohlen zu haben!

Kung Fu Panda 3

Er ist zwar etwas rundlich, aber deswegen nicht weniger kampfsporterprobt: Der Panda Po hat sich mitterweile in zwei Teilen als „Drachenkrieger“ erprobt, nun stellt sich im neuen Teil aber die Frage, wer er denn überhaupt ist und warum er diesen Titel trägt: Kung Fu Panda 3 (Kinostart: 17. März 2016).

Kung Fu Panda3.png

Po hat seine Ausbildung zum Kung Fu Kämper mittlerweile fast abgeschlossen und soll selbst den Kampfsport lehren, doch dann taucht auf einmal ein anderer Panda namens Li in seiner Heimat auf. Dieser stellt sich als Pos Vater heraus, der seinen Sohn in ein Dorf voller rundlicher und ungeschickter Pandas mitnimmt. Doch die Idylle wird gefährtet als ein überstarker Schurke aus dem Schattenreich in die jetzige Welt zurückkehrt und sein Ziel verfolgt das Chi aller Kung Fu Meister zu sammeln. Ein Vorhaben, welches Po und seine Artgenossen verhindern wollen.