Robinson Crusoe

Wer kennt ihn nicht? Daniel Defoes weltberühmten Roman „Robinson Crusoe“. Nach einer Realverfilmung ist eine Adaption des See-Abenteuers nun in Form eines Animationsfilms auf der Kinoleinwand zu sehen (Kinostart: 04.02.2016) . Im deutschen Raum erlangt der ursprünglich belgische Film besonders durch seine berühmten Synchronstimmen Aufmerksamkeit. So leihen unter anderem Matthias Schweighöfer (Robinson Crusoe), Kaya Yanar (Papagei Dienstag), Ilka Bessin alias Cindy aus Marzahn (Tapir Rosie) und Dieter Hallervorden (Ziegenbock Zottel) den animierten Figuren ihre Stimme.

Eine einsame, unentdeckte Insel mitten im Ozean. Die Tierwelt hat ein ruhiges und schönes Leben, lediglich der schöne Papagei hat Fernweh nach der restlichen Welt. Eines Tages strandet ein Schiff auf der Insel und während die tierischen Freunde dem Ganzen eher skeptisch und ängstlich gegenüberstehen, will der Papagei das neue Abenteuer erkunden. Schnell werden er und der Schiffsbrüchige namens Robinson Crusoe Freunde,  und allmählich werden auch die restlichen Tiere zutraulicher und entschließen sich sogar dazu Robinson bei einem Hausbau zu unterstützen. Obwohl Robinson auf Rettung hofft, leben Mensch und Tier gemeinsam ein friedliches Leben, bis sie eines Tages einer Gefahr ausgesetzt sind, gegen die es anzukämpfen gilt.