X-Men: Apocalypse

Die Marvel-Comic-Verwertung geht in die nächste Runde: Mit „X-Men: Apocalypse“ (Kinostart: 26. Mai 2016) kommt der mittlerweile neunte Film der Reihe und der gefühlt 100. Marvel-Film in diesem Jahr in die Kinos. Sind die Ideen mittlerweile verbraucht, oder lohnt sich das Kinogeld samt Überlängenzuschlag?

X-Men

Im America der 1980er sind die Mutanten mittlerweile in der Gesellschaft akzeptiert, leben aber dennoch ein teilweise eher abgeschiedenes Leben. Dann erwacht ein übermächtiger Mutant aus seinem jahrtausendelangen Schlaf und stellt fest, dass sich die Welt nicht so entwickelt hat, wie er es sich vorgestellt hat. So beschließt Apocalypse seinem Namen alle Ehre zu machen, und die Welt in Schutt und Asche zu legen, um nochmal von vorne zu beginnen. Er selbst hat sich die Kräfte unzähliger Mutanten auf sich vereint und scheint unbesiegbar. Nicht unbedingt leichter für die Retter ist es, dass sich auch andere Mutanten Apocalypse angeschlossen haben. Professor X muss sich diesem überstarken Gegner in den Weg stellen und ein neues Team formen.

Weiterlesen

The First Avenger: Civil War

Erst hat DC seine Helden in einem gemeinsamen Film auf die Leinwand geschickt, jetzt zieht Marvel nach: The First Avenger: Civil War (Kinostart: 28. April 2016). Natürlich liegt hier ein Vergleich der beiden Filme nahe, allerdings soll an dieser Stelle eine unabhänige Wertung erfolgen.

The First Avengers.png

Die Superhelden-Riege „Avengers“ scheinen keine Grenzen zu kennen: Bei ihren Einsätzen kommt es immer wieder zu großen Zerstörungen. Die Superhelden sollen aus diesem Grund durch eine staatliche Instanz kontrolliert werden. Während „Iron Man“ Tony Stark (Robert Downey Jr.) die Vereinbarung unterzeichnet (nach dem „Age of Ultron“-Zwischenfall…), befürchtet „Captain America“ Steve Rogers (Chris Evans) , dass die neue Organisation missbraucht wird. Zwischen den Avengers kommt es zur Auseinandersetzung. Trotz der Schwierigkeiten muss aber das Böse irgendwie bekämpft werden…

Weiterlesen

Deadpool

Ryan Reynolds schlüpft in das enge Kostüm der Marvel Comicfigur Deadpool (Kinostart: 11. Februar 2016). Im Film kämpft er anders als andere Superhelden nicht für die Unterdrückten, sondern nur für seine eigene Rache. Und wie der Held ist auch der Film kein Standard-Format sondern erfrischend anders.

Wade Wilson genießt sein Leben als Söldner, ist glücklich mit einer Prosituierten verheiratet. Doch dann kommt die Diagnose, die sein Leben verändern soll: Krebs im Endstadium. Da er kein Ausweg sieht, begibt er sich in eine experimentelle Behandlung, die seinem Körper die Fähigkeit zur Selbstheilung gibt – ihn aber auch sehr unansehnlich macht. Da er so seiner Freundin nicht unter die Augen treten will, sucht er den Verantwortlichen für seine Hässlichkeit, um durch ihn sein altes Aussehen zurück zu bekommen.

Weiterlesen