Vaiana

Nach „Zoomania“ kommt kurz vor Weihnachten der zweite große Disney-Film des Jahres 2016 in die deutschen Kinos. Zum Filmstart in den USA schoss der Film gleich an die Spitze der Kinocharts. Der Erfolg wird dem Film gerecht sagen wir, aber mehr dazu in unserer Kritik zu „Vaiana“ (Kinostart: 22. Dezember 2016). Soviel vorweg: Der Beitrag „Die magischen 10 Maiskörner“ war vielleicht etwas zu voreilig.

Vaiana.png

Vaiana ist die Tochter des Motunui-Häuptlings Tui, der zusammen mit seinem Volk auf einer grünen Insel in Frieden lebt. Schon seit ihrer Geburt hat sie ein besonderes Verhältnis zum Meer, doch die Stammesbewohner fürchten die Weite des Ozeans und überschreiten nie die Grenze des Riffs. Doch mit der Zeit verliert die Insel an Fruchtbarkeit, Vaiana sieht keine andere Möglichkeit, als sich mit einem Segelschiff auf die Suche nach der Halbgott-Legende Maui zu machen. Dieser soll, so sagen es Mythen, in der Lage sein, der Insel die Pflanzen- und Tierwelt wieder zurück zu geben. Doch nach und nach merkt Vaiana, warum ihre Stammesgenossen das Meer meiden, denn es ist nicht so friedlich wie direkt vor der Insel.

Weiterlesen

Findet Dorie

Fortsetzungen von Kassenschlagern sind ein recht sicherer Garant für anknüpfende Erfolge. Ungewöhnlich ist es allerdings, wenn das Sequel 13 Jahre auf sich warten lässt. Nach „Findet Nemo“ im Jahr 2003 läuft jetzt „Findet Dorie“ (Kinostart: 29. September 2016) im Kino. Doch kann der Nachfolger eingefleischte Nemo-Fans überzeugen?

Findet Dorie.png

Dorie, die damals fleißig bei der Suche nach Nemo mitgeholfen hat, hat selbst ein schweres Schicksal zu tragen. Sie hat als Kind ihre Familie verloren und da sie unter Gedächtnisschwund leidet, kann sie sie nicht wieder finden. Gemeinsam mit ihren Freunden Nemo und und dessen Vater Marlin macht sie sich auf eine erneute Durchquerung des Ozeans, um ihre Eltern zu finden. Doch bei dieser Suche werden die Freunde plötzlich unerwartet getrennt…

Weiterlesen

The Shallows – Gefahr aus der Tiefe

Schon wieder Hai-Alarm bei Popcornfilme: Nach dem trashigen Sharknado, haben wir uns jetzt allerdings einem qualitativ besseren Film gewidmet.

Haie sorgen immer wieder für große Ängste  – ob der Klassiker „Der Weiße Hai“ oder Trash-Meisterleistungen wie „Sharknado“, die Gefahr lauert immer in dem großen gefährlichen Unterwassertier. Es liegt nahe, den neuen Streifen „The Shallows – Gefahr aus der Tiefe“ (25. August 2016) mit diesen und weiteren Filmen zu vergleichen, doch was macht ihn HAInzigarzig?

Shallow.png

Die schöne Nancy (Blake Lively) surft für ihr Leben gerne. Auch kurz nachdem sie ein schlimmes Schicksal getroffen hat, flüchtet sie sich an einen einsamem Strand in die Wellen. Doch dann wird sie von einem Hai angegriffen und kann sich mühsam auf einen kleinen Felsen mitten im Meer retten. Dort harrt sie aus, denn der Hai will nicht verschwinden. Wie groß ist wohl ihre Willensstärke zum Überleben?

Weiterlesen