Life

Ein großer Schritt für die Menschheit – und für die Forschung. Die ISS erwartet wertvolle Proben vom eigentlich unbelebten Mars. Doch in der Probe entdecken die Forscher etwas, womit sie nicht im Traum gedacht hätten: Life (Kinostart: 23. März 2017).

Life

Die Internationale Raumstation ISS kreist mit seinen sechs Crewmitgliedern um die Erde. Alles läuft nach Plan – auch ein außergewöhnliches Manöver gelingt, als eine Sonde vom Mars vom Kurs abkommt und die wertvollen Proben beinahe an der ISS vorbei geschossen wären. Aber die Gesteinsbrocken vom Mars können abgefangen werden und so beginnen die Forscher sofort damit, die Proben zu untersuchen. Dabei entdecken sie unglaubliches: Ein Organismus, der lebensfähig ist! Und dank der Arbeit der Crew wächst und gedeiht das Wesen. Doch dann gerät es außer Kontrolle und wendet sich gegen die Menschen.

Weiterlesen

Passengers

Die Welt verändert sich. Die Menschheit verändert die Welt und das nicht gerade nachhaltig. Dass die Welt nicht auf Ewig das Zuhause der Menschen sein wird, wird öfters thematisiert. So sind auch die Passagiere im neuen Kinofilm „Passengers“ (Kinostart: 05. Januar 2017) auf dem Weg auf einen neuen Planeten. Doch unterwegs wird dieser Traum einer besseren Welt zunichte gemacht.

Passenger.png

Mit einem Raumschiff begeben sich rund 5000 Menschen auf eine jahrzehntelange Reise zu einer Kolonie auf einem neuen Planeten. Um während dieser langen Zeit nicht zu altern, befinden sich die Passagiere in einem sogenannten Hyperschlaf. Doch durch einen Zwischenfall kommt es zu einer Fehlfunktion, sodass zwei Mitreißende vorzeitig geweckt werden. Und zwar 90 Jahre zu früh. Mit der Aussicht, den Rest ihres Lebens auf dem menschenleeren Raumschiff gefangen zu sein, versuchen sie alles um einen Ausweg zu finden. Während dieser Mission kommen sich Jim und Aurora zwar näher, aber gleichzeitig stellen sie sich kontinuierlich die Frage: „Warum sind wir aufgewacht?“ Und was ist zu tun, um die noch schlafenden Passagiere zu retten?

Weiterlesen

Arrival

Die Außerirdischen sind gelandet – mal wieder. Die Erde versinkt im Chaos – mal wieder. Ist „Arrival“ (Kinostart: 24. November) nur ein weiterer Apokalypse-Film?

Arrival.png

Ohne Vorzeichen erscheinen an zwölf verschiedenen Orten der Welt muschelförmige und riesige Raumschiffe auf der Erde. Die amerikanische Regierung sperrt mit dem Militär den Landeplatz der regungslosen Besucher ab. Um mit ihnen Kontakt aufnehmen zu können, holen sie Sprachforscherin Louise Banks (Amy Adams) und Physiker Ian Donnelly (Jeremy Renner) ins Boot. Sie sollen herausfinden, was die Raumschiffe auf der Erde suchen – und begeben sich dafür ins Innere. Doch weltweit breitet sich eine Welle der Panik aus. Für die Forscher bleibt nicht viel Zeit, um das Rätsel um die Aliens zu lösen.

Weiterlesen