StreetDance: New York

Seit jeher strotzt Hollywood nur so von erfolgreichen Tanzfilmen. In den letzten Jahren haben vor allem Streifen wie “Honey”, “Step Up” oder “StreetDance” die Kinosäle gefüllt. „StreetDance: New York“ (Kinostart: 14. Juli 2016) ist allerdings eine eigenständige rumänische Produktion, die außer dem Namen nichts mit den britischen „StreetDance“-Filmen zu tun hat – ob „StreetDance: New York“ trotzdem an den Erfolg dieser Filme anknüpfen kann?

StreetDance - New York.png

Die klassische Tänzerin Ruby bekommt ein Stipendium für die angesehenste Tanzakademie in Manhattan. Als sie jedoch dem rebellischen Hip-Hop-Violinist Johnnie in der U-Bahn begegnet, verliebt sie sich sofort in ihn und hilft ihm, sein chaotisches Leben wieder in geregelte Bahnen zu bringen. Gemeinsam mit ihm und seinen Freunden, einer StreetDance-Gruppe, gelingen ihr kreative Neuerungen, die ihre Konkurrenten blass aussehen lassen und sie an die Spitze bringen. Doch es ist nicht immer alles so einfach, wie es scheint…

Weiterlesen